Tagesausflüge für unsere aktiven Kinder

2002 waren wir auf einem Ponyhof in Affhöllerbach. Das Programm startete mit einer Planwagenfahrt durch den Wald. Wieder am Hof angekommen teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die eine machte eine Schnitzeljagd, die andere putzte die Ponys und ritten anschließend an der Longe. Später tauschten die Gruppen. Danach gab es ein Lagerfeuer mit Bratwurst und Brot.

2003 fuhren wir in den Opelzoo. Dort teilten wir uns in kleine Gruppen auf und besichtigten bis zum Mittag den Zoo. Zum Mittag Essen trafen wir uns alle auf dem großen Spielplatz. Nach dem sich die Kids etwas austobten gingen wir alle zur Führung. Dort lernten wir etwas über Fische. Zum Schluss gingen wir zum Streichelgehege.

2004 waren wir im Deutschen Museum für Technik und im Planetarium in Mannheim. Im Museum teilten wir uns in kleine Gruppen auf. Zum Mittagessen trafen wir uns alle wieder. Danach gingen wir gemeinsam zum Planetarium. Dort sahen wir uns die Vorstellung "Wo geht's denn hier zur Milchstraße?" an. Man hatte das Gefühl mittendrin im Raumschiff zu sitzen.

2005 fuhren wir auf die Ehrenburg. Dort angekommen hatten wir das Gefühl im Mittelalter zu sein. Zuerst zeigte uns ein Burgfräulein die Burg. Dann wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt die alle nacheinander zum Brot backen, Pfeil und Bogen schießen und zum Feder schreiben gingen. Beim Essen hatten wir einen Gaukler zur Unterhaltung. Zum Schluss machten wir ein Rätselturnier.

2006 waren wir im Opelzoo. Dort teilte sich die Gruppe in zwei. Die kleineren nahmen an einer Führung teil und fragten den Zooangestellten Löcher in den Bauch. Die größeren machten eine Zoo-Rallye bei der sie ihre Betreuer ganz schön durch den Zoo hetzten. Es wurden natürlich auch das Streichelgehege und die Spielplätze genutzt.

2007 am 29. September ganz in der früh starte ein Bus mit unseren kleinen und großen Mitgliedern und begann die Reise ins Legoland. Dort angekommen teilte sich die Gruppe auf und machte den Park unsicher. Sie sahen sie das Museum an und führen mit allen Fahrgeschäften.

2008 fuhren wir in den Luisenpark/Mannheim. Dabei waren 11 Kinder und 4 Betreuer. Bei guten Wetter machten sie die Spielplätze unsicher am beliebsten waren die Wasserspielplätze. Als alle Hosen wieder trocken waren ging es ruhiger bei einer Bootfahrt zu.

2009 machten wir bei einer Schatzsuche im Felsenmeer/Lautertal mit. Mit einer Schatzkarte bewaffnet müssten wir knifflige Aufgaben und lustige Rätsel lösen um am Ende einen Schatz zu erlangen. An dem Tag waren 20 Kinder und 4 Betreuer dabei.

2010 fuhren wir zur Burgruine Rheinfels in St. Goar. Dort machten wir eine Burgführung danach nahmen wir an Ritterspielen teil. Den meisten Spaß hatten wir in den dunklen Katakomben. Am 08.05.10 fuhren 20 Kinder und 6 Betreuer mit auf den Tagesausflug.

2011 besuchten wir mit unseren 6- 10 jährigen das Bioversum in Kranichstein/Darmstadt. Dort nahmen wir am Werkstattprojekt  „Vor Egeln muss man sich doch nicht ekeln! Wer lebt im Ruthsenbach?“ teil. Es gab ein Spiel zum Unterschied Fluss/Bach und dann ging es zu Fuß zum Bach wo wir fleißig Tiere gefangen haben. Zurück im Labor analysierten wir die Tiere. Alle 10 Kinder und 3 Betreuer haben am 05.06.11 einen schönen sonnigen Tag verbracht und spielerisch viel neues gelernt.

Tagesausflüge für unsere aktiven Jugendlichen

2002 fuhren wir in das La Ola Freizeitbad. Dort ließen die Teilnehmer ihre Seele im Whirlpool oder in der Saunawelt baumeln. Wer etwas Action wollte kam beim Wellenbecken und der Riesen-Rutsche voll auf seine Kosten. Wer kein Warmduscher ist konnte frische Luft im Außenbecken schnuppern. Da wir alle Wasserraten sind hatten wir sehr viel Spaß!

2003 fuhren wir ins Warner Brother Movie World. Dort konnte sich jeder frei den Park ansehen. Alle Attraktionen von ganz langsam bis hin zum Überschlag ausprobieren und sich einige tolle atemberaubende Shows ansehen. Im Filmmuseum so einiges über Filme lernen und einige Antiquitäten sehen wie z.B. alte Filmkameras.

2004 fuhren wir ins Phantasialand. Auch dort dürfte sich jeder alleine in den Themenbereichen aufhalten. Jeder kam auf seine kosten bei den Attraktionen sei es bei den Achterbahnen, Wasserbahnen, Hoch,- Rund,- und Themenfahrten oder den Shows. Wer sich mal auf seinen Hosenboden setzten wollte, der ging ins 3-D Kino.

2005 fuhren wir zwei Tage in den Europapark. Aber wir fuhren nicht hin und zurück, nein wir schliefen in Tipi- Zelten. Frühstück war auch mit gebucht damit vor den Überschlägen was im Magen ist. So konnte sich jeder den Park von A-Z ansehen. Seine Lieblings Attraktion mehr als einmal fahren und sich auch mal Zeit für eine schöne Show nehmen.

2006 fuhren wir in den Abenteuer Wald im Odenwald. Dort wurden uns allen erst mal ein Klettergurt verpasst. Und dann ging es schon los mit dem Einführungs-Parcour. Jetzt wollten wir es aber wissen und gingen zum Entdeckungs-Parcour. Ganz berauscht von der Höhe gingen wir in den Großen- Parcour. Es war so toll, dass wir öfters durch die Parcours kletterten.

2007 am 29. September ganz in der früh starte ein Bus mit unseren kleinen und großen Mitgliedern und begann die Reise ins Legoland. Dort angekommen teilte sich die Gruppe auf und machte den Park unsicher. Sie sahen sie das Museum an und führen mit allen Fahrgeschäften.

2008 fand leider nichts statt. Wir hatten nur ein Mitglied das mit uns ins Mathematikum/ Gießen fahren wollte.

2009 fand auf Grund geringer Teilnehmerzahlen, leider nichts statt. Geplant war ein Besuch im Europapark

2010 fand auf Grund geringer Teilnehmerzahlen, leider nichts statt. Geplant war ein Besuch im Schwimmbad Aquatoll.

2011 ging es für die 11- 15 jährigen am 15.05.11 ganz schön hoch denn wir waren im Kletterwald Darmstadt. Nach dem alle 8 Kinder und die 4 Betreuer die Einweisung bekommen haben ging es zusammen in den roten Parcour. Danach durchkletterten wir die verschieden Pacours. Einige von den großen schafften den schwarzen Parcour. Bevor es nach Hause ging gönnten wir uns noch ein Eis.